Logo mit Hintergrund                         GUDENEWS

Interessantes aus IT Networking und Connectivity                                                               Juni 2008
In dieser Ausgabe:
Kupfer Verkabelungen für 10 GB/s Ethernet
Auf dem Weg zu Power-over-Ethernet Plus
Die Anbindung von 802.11n WLAN Access Points an die Ethernet Verkabelung
ProfiBus Training in Wien
D.I. Gudenus und Patton Electronics auf der vienna-tec 2008
D.I. Gudenus auf eBay
Tragen Sie sich auf unserer Mailingliste ein!
Quick Links
   
Sehr geehrte Damen und Herren!

Unser heutiger Juni Newsletter beschäftigt sich mit einigen wichtigen Entwicklungen in der Netzwerktechnik und ihren praktischen Auswirkungen. Da ist als erstes der Übergang auf den Kabelstandard "Kategorie 6A", dann geht es um die Entwicklung eines neuen PoE Standards, der die Speisung leistungshungriger Endgeräte über die strukturierte Verkabelung ermöglichen soll, und schliesslich geht es um die Verkabelung von 802.11n WLAN Access Points. Wenn Sie die angebotenenen Dokumente und Artikel lesen, werden Sie merken, dass es zwischen diesen drei Themenkreisen einen inneren Zusammenhang gibt. Es geht nämlich bei allen um die Anhebung der Datengeschwindigkeit bzw. Datenmenge, die damit verbundenen Auswirkungen auf die physikalische Ebene und auf die Anwendungen, die über diese neuen Netze gefahren werden können.

War bei den bisherigen GUDENEWS Publikationen der Themenschwerpunkt eher auf neuen Produkten gelegen, so biete ich Ihnen diesmal hauptsächlich technische Information. Wenn Sie die Lektüre interessiert oder zu eigenen Überlegungen angeregt hat, lassen Sie es mich doch bitte wissen.
Mit herzlichen Grüssen
Unterschrift
Dipl.Ing. Christoph Gudenus
   
Kupfer Verkabelung für 10 Gigabit Ethernet
 

DTX1800 Kabeltester ermöglichen die standardgemässe Zertifizierung von 10GB/s VerkabelungenEin neuer Standard für die Verkabelung im Bereich Ethernet Netzwerke/Strukturierte Verkabelungen hat kürzlich das Licht der Welt erblickt. Jeder, der sich professionell mit der Planung und Verlegung, sowie mit dem Betrieb von Kabelnetzen befasst, sollte über die Neuerungen, die diese Standards bringen, bestens informiert sein.

Im Februar 2008 hat die Telecommunications Industry Association (TIA) den Standard mit der Bezeichnung TIA/EIA-568-B.2-10 endgültig verabschiedet. Dieser Standard definiert die Parameter für den Betrieb von 10 GBps Ethernet über Kupferkabel. Er spezifiert die neue Kabelqualität (Cat6A - Augmented Cat6) bis 500 MHz, erweitert die vorgeschriebenen Abnahmemessungen um den Parameter "Alien Crosstalk" und definiert die Grenzwerte für diesen Parameter.
Da die physikalische Kupferbasis für das 10GBASE-T Ethernet Netzwerk nunmehr festgelegt ist, wird der Markt zügig an die praktische Implementierung solcher Netzwerke schreiten. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig um die neuen Verlege- und Messvorschriften zu kümmern und das Personal entsprechend einzuschulen. Lesen Sie daher folgende Dokumente, die wir für Sie vorbereitet haben:
1. "How to Certify or Re-Certify Twisted Pair Cabling for 10GB/s Ethernet and Testing Guidelines for Alien Crosstalk" - Text in englischer Sprache, aus der Bibliothek technischer Dokumente von Fluke Networks
2. "Was tun wenn die Verkabelungsstrecken nicht dem Standard 10GBASE-T entsprechen" - Text in deutscher Sprache, aus der Bibliothek technischer Dokumente von Fluke Networks
3. "Wird 2008/2009 das Jahr der Kategorie 6A" - Positionstext in deutscher Sprache von Dipl.Ing. Christoph Gudenus
4. "Frontline LAN Troubleshooting Guide" - Text in englischer Sprache, 113 Seiten detaillierter Anleitung zum Troubleshooting in modernen Hochgeschwindigkeitsnetzen, aus der Bibliothek von Fluke Networks
Auf dem Weg zu Power-over-Ethernet Plus

PoE-fähige PZT Kamera von SonyEine weitere Neuerung in der Ethernet Netzwerktechnik besteht in der Neufassung des bestehenden Power-over-Ethernet Standards. Diese Erweiterung wird deshalb notwendig, weil die kommenden Endgeräte, die höhere Datenraten erlauben, auch einen höheren Leistungsbedarf aufweisen. Zusätzlich können manche Anwendungen nur dann sinnvoll erweitert werden, wenn die Endgeräte mehr Strom verbrauchen dürfen (z.B. beim Einsatz von PZT Kameras in der Videoüberwachung - Bild rechts).

Die Implementierung dieser neuen Standards, die spätestens im Laufe des Jahres 2009 endgültig verabschiedet werden sollen, haben natürlich Auswirkungen auf die Planung, Verlegung und Verwendung von kupferbasierten Ethernet Kabelstrukturen.
Lesen Sie dazu bitte die folgenden Papiere, die wir zu diesem Thema vorbereitet haben:
1. "Auf dem Weg zu PoE Plus" - Positionstext in deutscher Sprache von Dipl.Ing. Christoph Gudenus
2. "Prüfen von PoE-fähigen Systemen" - Text in deutscher Sprache, aus dee Bibliothek technischer Dokumente von Fluke Networks
Die Anbindung von 802.11n WLAN Access Points an die Ethernet Verkabelung

Der 802.11n Standard stellt einen wichtigen Fortschritt in der WLAN Technologie dar. Im Jahr 2007 wurde erstmals damit begonnen im Heimbereich 802.11n Geräte zu installieren und im Jahr 2008 erwarten Experten ein massives Anwachsen der Verbreitung dieser Geräte in allen Marktsegementen, besonders im Bereich internationaler Grossfirmen. Da der Einsatz von 802.11n eine wesentliche Erhöhung der Datenraten gegenüber den herkömmlichen 802.11 Geräten bedeutet, werden auch an die Kabelstruktur, die für die Anbindung der Access Points an die normale Ethernetverkabelung sorgen soll, erhöhte Anforderungen gestellt. Lesen Sie daher folgendes Papier, das sich mit den Auswirkungen von 802.11n auf die Arbeit von Installierenden und Betreuern von Datenkabelstrukturen in unseren Unternehmen befasst:

 
"How to cable 802.11n Wireless Access Points" - Text in englischer Sprache, aus der Bibliothek technischer Dokumente von Fluke Networks
ProfiBus Training in Wien
 
ProcentecAm 08. und 09. Mai 2008 fand in Wien ein 2-tägiges gut besuchtes Training zum Thema "ProfiBus Trobleshooting & Maintenance" statt. Die holländische Firma PROCENTEC, Hersteller des bekannten, ProfiCore Ultraleistungsfähigen Protokollanalyse- und Fehlersuchsystems "ProfiTrace", veranstaltete zusammen mit Dipl. Ing. Gudenus dieses Training.
Auf unserer Webseite finden Sie eine genauere Beschreibung des Schulungsinhaltes, sowie Fotos vom Maitermin.

Dipl.Ing. Gudenus und Patton Electronics auf der vienna-tec 2008
Vienna-Tec
 
Vom 07. bis 10. Oktober 2008 findet auf dem Wiener Messegelände wieder die vienna-tec statt. Unter dem vienna-tec Logo firmieren 6 verschiedene Messen, die alle eine ähnliche Ausstellerpolitik haben und ähnliche Besucherschichten ansprechen: "automation austria", "energy-tec", "Intertool", "Messtechnik", "Schweissen Join-Ex" und "ie industrie elektronik".
Wir werden auf der vienna-tec die Connectivity Produkte von Patton Electronics, insbesondere die Industriepalette zeigen, die besondere Anforderungen bezüglich Staub, Wasser und Temperatur erfüllen muß.
Dipl.Ing. Gudenus und Patton Electronics finden Sie in der Halle C, Stand Nr. C350
 
   
Auf eBay finden Sie neuwertige Restposten aus unserem Lager
Wir bieten ständig auf eBay neuwertige Restposten von diversem Computerzubehör und Software zum Ersteigern an. Wenn Sie Interesse haben mitzubieten, springen Sie bitte über diesen Link direkt zu unserem aktuellen Listing.
 
Anfragen oder Bestellungen per Email - office@gudenus.at - per Telefon - 01 8123420 - oder über den Anfragelink unserer Webseite: http://www.gudenus.at/page7.html
 
Auch über diesen Link kommen Sie direkt zu unserem Angebot auf eBay................
Hinweis: Die verlinkten Dokumente und Texte stellen ausschliesslich die Meinung der jeweiligen Autoren dar und müssen nicht mit der Meinung des Newsletter-Verantwortlichen übereinstimmen.
D.I. Gudenus | Rotenmühlgasse 40/5 | Wien | 1120 | Austria